Nathalie Hosp

Anfang der 1990, während meines Romanistikstudiums in Wien, begann meine Yogareise wie für die meisten Menschen im Westen mit dem physischen Aspekt von Yoga. Durch meine Praxis fand ich eine Verbindung zu meinem inneren selbst und zum Leben. Eine regelmäßige Übung wird zum Ritual, zur Sadhana, einer spirituellen Praxis. Ohne dass ich den Begriff kannte, veränderte sich mein Üben und meine Wahrnehmung. Do your practice an d all is coming.

Ich hatte das Glück wunderbare Lehrer und Lehrerinnen kennenzulernen, die mir den Weg zu einem tiefen autentischen Yoga zeigten und allmählich wurden auch Mantrarezitation, Pranayama und Meditation wichtig für meine persönliche Übung.

Der Kern meiner persönlichen Praxis und meines Unterrichts ist Yoga im Stil von T. Krishnamacharya, T.K.V. Desikachar und R.Sriram.
Im Rahmen meiner aktuellen dreijährigen Fortbildung zur Yogaphilosophie, dem Fundament jeder Yogapraxis, beschäftigen ich mich mit den Yogasutren und der Bhagavadgita – Leitfäden zu einem geglückten, positiven Leben, ohne Dogma, und voll Menschenkenntnis.

Mein Weg

YOGAPHILOSOPHIE

2018-2020 laufende Ausbildung Traditioneller Yoga – Yogaphilosophie bei R.Sriram, in München und Berlin.

YOGA UND SPIRALDYNAMIK

2019 Intermediate Specific Yoga, Salzburg (aufbauend auf Basic Move Lehrgang)

YOGA ANATOMIE

2018 Spiraldynamik Fachkraft Level Basic bei Eva Hager-Forstenlechner, in Salzburg.

YOGA ATEM & AYURVEDA

2011, Breath & Ayurveda in Yoga Therapy with Lakshmi Ranganathan and Dr Padmini Ranganathan, in Indien, Mysore.

YOGA THERAPIE & EINZELUNTERRICHT

Seit 2009 regelmäßige Supervision bei R.Sriram, in München 2006 -2009, dreieinhalbjährige Yogalehrerausbildung: Schwerpunkt therapeutische Anwendung: bei R.Sriram in der Tradition T.Krishnamacharya und T.K.V. Desikachar in München und Indien, Chennai/Madras.

ASHTANGA VINYASA YOGA

Seit 1990 meine erste große Yogaliebe, Meditation in Bewegung & schweißtreibende Praxis, die mein Leben veränderte Ashtanga Yoga-Workshops und Adjustment – Clinics in Wien: unter anderem mit Nancy Gilgoff, Richard Freeman, Manju Jois und Michael Stone, in Wien und Prag.